Programm

Anfang September öffnen Berliner Institutionen, Galerien, Projekträume und Initiativen ihre Türen und laden zu einem eigenständigen Programm im Rahmen der URBAN ART WEEK ein. Es besteht aus Ausstellungen, Performances, Live Painting, Digital Graffiti, Book release und mehr. Das Kunstprogramm im öffentlichen Raum wird Dachbemalung, künstlerisch gestaltete Hauswände und Überraschungen hervorbringen. Neben dem Kunstprogramm wird die URBAN ART WEEK von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm begleitet: Workshops mit Vorträgen und Fachworkshops von ExpertInnen geben Einblicke in die globale Szene und bieten professionelle Weiterbildung und nützliche Informationen für die tägliche Arbeit. Ein Forum für die TeilnehmerInnen soll die aktuellen Entwicklungen erfassen und eine kritische Diskussion über den Begriff, der Formen und der Instrumentalisierung von Urban Art anregen. Das Filmprogramm präsentiert dem Publikum Experimentalfilme, Portraits und Dokumentation vorwiegend aus Frankreich und Deutschland. Street Art Führungen von lokalen ExpertInnen zeigen BesucherInnen die Berliner Urban Art im Stadtraum sowie neue Wandbemalungen, und Workshops für alle Altersklassen bieten unter Anleitung von KünstlerInnen die Möglichkeit verschiedenen Techniken auszuprobieren. Die vielen Angebote laden zum Austausch unter KünstlerInnen, Publikum und OrganisatorInnen ein.